Angebot




Eine lerntherapeutische Einheit umfasst 60 Minuten und findet im Einzelsetting einmal wöchentlich in den Schulwochen des Landes Brandenburg statt, ausgenommen gesetzliche Feiertage. Eine Erweiterung oder Verringerung des Umfangs sowie zusätzliche Termine in den Schulferien sind nach individueller Absprache möglich. Online-Termine sind jederzeit individuell vereinbar.

Alle lerntherapeutischen Einheiten sind in deutscher und englischer Sprache möglich.

Ort der Lernförderung

bei Ihnen zu Hause im Umkreis Kleinmachnow / Teltow / Stahnsdorf / Zehlendorf-Süd



Online über datenschutzkonforme Jitsi-Videokonferenz (Headset, Bildschirmübertragung)




Kontaktaufnahme

Die Kontaktaufnahme erfolgt in der Regel telefonisch. Bei freien Therapiekapazitäten wird mit Eltern und Kind ein Termin für ein Erstgespräch vereinbart, andernfalls erfolgt das Angebot eines Platzes auf der Warteliste. Die Eltern werden gebeten, alle Vorbefunde zur Einsicht bereitzustellen. In einer strukturierten Befragung zu Vorgeschichte, Lernstruktur und Lernvoraussetzungen wird im Rahmen dieses Kennlerntermins nicht nur der seitens des Kindes und der Eltern gewünschte Umfang und Inhalt der Lernförderung besprochen, sondern vor allem die Passung zwischen Kind und Therapeutin überprüft. Das Treffen endet mit der Klärung der vertraglichen Konditionen.

Diagnostik und Therapieplan

Zu Beginn einer Lernförderung wird zunächst der aktuelle Wissensstand des Kindes erfasst. Hierbei greife ich bewusst nicht auf quantitative Verfahren zurück, sondern arbeite mit qualitativen Verfahren wie der „Methode des lauten Denkens“ (Wehrmann, 2003) oder den Selbsteinschätzungsbögen von Murphy (Murphy, 2016). Ausgehend von den Stärken und Schwächen des Kindes werden Umfang und Ziele des Förderbedarfs gemeinsam festgelegt und bilden die Grundlage der Entwicklung eines individuellen Therapieplans und des evtl. Einbezugs weiterer Fachkräfte (z.B. Ergotherapeuten, Logopäden, Psychotherapeuten). Ich arbeite in enger Kooperation mit der Praxis Drachenreiter (Schwerpunkt Lese-Rechtschreibschwäche) und der Praxis für Psychotherapie von Andrea Gerlach (approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin) in Kleinmachnow. Intervisionen mit den Kolleginnen in den Kooperationspraxen, regelmäßige externe Einzelsupervision und Fortbildungen, zu denen ich aufgrund meines Zertifikats „Integrative Lerntherapeutin (FiL)“ ab 07/2020 auch offiziell verpflichtet bin, sichern die Qualität meiner Arbeit.

Lernförderstunden

Eine integrative Lerntherapie ist immer eine Kombination psychotherapeutischer und fachdidaktischer Interventionen. Ausgehend vom festgestellten Lernstand des Kindes wird der nachzuholende Lernstoff neu erarbeitet. Das Kind erfährt auf diesem Weg eine Unterstützung bei der Stärkung seines Selbstwertgefühls und gewinnt zunehmend an Selbstvertrauen. Eine lerntherapeutische Einheit setzt sich aus Arbeits-, Spiel- und Entspannungsphasen zusammen. Sie folgt meist der Einteilung Ankommen/Arbeit am aktuellen Therapiestoff mit Spielpausen (z.B. Konzentrations-/Bewegungsspiele) /Nachgespräch mit den Eltern und Verabschiedung. Aktuelle Probleme des Kindes haben immer Vorrang und erfordern eine sofortige individuelle Anpassung der Inhalte und Abläufe der Therapiestunde. In diesen Fällen überwiegen dann häufig die psychotherapeutischen Anteile. Eine fortlaufende therapiebegleitende Diagnostik und Dokumentation aller Maßnahmen und Kontakte stellt die individuelle Anpassung aller therapeutischen Maßnahmen im Therapieverlauf sicher.

Einbezug der Eltern

Der Einbezug der Eltern erfolgt in einem kurzen Nachgespräch vor Ort. Andernfalls gibt es regelmäßige telefonische Kontakte mit den Eltern.

Kontakt zur Schule

Den Kontakt zur Schule, sofern von den Eltern gewünscht, wird frühestens 4 Wochen nach Therapiebeginn auf postalischem Weg hergestellt, nachdem ich einen ersten Eindruck vom Kind gewonnen habe. Neben Informationen über den aktuellen Wissens- und Therapiestand wird die Implementierung unterstützender Maßnahmen in der Schule (Nachteilsausgleich, Förderunterricht) empfohlen. Die weitere Zusammenarbeit mit der Schule gestaltet sich je nach Fall mehr oder weniger intensiv.


Kooperationspartner

Drachenreiter – Praxis für integrative Lerntherapie
Ernst-Thälmann-Str. 99
14532 Kleinmachnow
www.drachenreiter-lerntherapie.de

Andrea Gerlach - Praxis für Psychotherapie für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene
Ernst-Thälmann-Str. 99
14532 Kleinmachnow
www.gerlach-psychotherapie.de



Literatur

Murphy, R. & Köster, A. (2016). Essential Grammar in Use: Deutsche Ausgabe. Third Edition. Cambridge: Cambridge University Press.

Wehrmann, M. (2003). Qualitative Diagnostik von Rechenschwierigkeiten im Grundlagenbereich Arithmetik. Köster: Berlin.